Eye Camp

10. Eye Camp – September 2017 – Kwalukonge, Tansania

Bericht: Father Ambrose Chuwa
Leit­er des Ros­min­ian Health Cen­ter von Kwalukonge

Von 19. bis 24. Sep­tem­ber 2017 fand bere­its das 10. Eye Camp in Tansa­nia statt. Dies­mal wieder im Ros­min­ian Health Cen­ter von Kwalukonge.

Kwalukonge liegt im Busch­land, im Nor­den von Tansa­nia. Man trifft auf Mas­sai mit ihren Viehher­den und auf Men­schen, die von Sub­sis­ten­z­land­wirtschaft leben. Sie bauen Gemüse und Obst für den eige­nen Bedarf an. Was übrig bleibt wird am lokalen Markt verkauft. Viel Geld ver­di­ent man damit nicht und medi­zinis­che Ver­sorgung ist teuer. Rund um das Ros­min­ian Health Cen­ter gibt es 15 Dör­fer ohne jegliche Infra­struk­tur.

Ger­ade deshalb sind die Eye Camps in diesem Gebi­et so wichtig.

Das Screen­ing wurde eine Woche zuvor durchge­führt. 353 Patien­ten wur­den bei den Vorun­ter­suchun­gen reg­istri­ert, zum vere­in­barten Ter­min kamen jedoch nur 282. Es wur­den 282 Patien­ten behan­delt, wovon 44 erfol­gre­ich am Grauen Star operiert wur­den. Neun weit­ere erhiel­ten eine kleinere Oper­a­tion. Dies­mal wur­den 150 Brillen angepasst, darunter waren wieder einige Schulkinder.

Mit­tler­weile wis­sen die Men­schen, dass sie ein- bis zweimal im Jahr im Ros­min­ian Health Cen­ter eine augenärztliche Behand­lung erhal­ten. Und das ist gut so.

Gesamtstatistik
Eye Camp — September 2017

  • 282 Unter­suchun­gen
  • 53 Oper­a­tio­nen
  • 150 Brillen angepasst

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Pin It on Pinterest

Share This